Fründenhütte, Schwierigkeit T3

Datum: 29.07.2016
Dauer 2 Tage
Ausgangspunkt: Kandersteg.

1. Tag
Aufstieg 880m
Um 10.50 Uhr sind wir am Bahnhof gestartet.
Bei der Talstation der Gondelbahn zum Öschinensee haben sich unsere Wege getrennt.
Veronika nahm den direkten Weg auf der linken Seeseite hoch zur Fründenhütte, welche sie nach 5 Stunden erreicht hat.
Ich fuhr mit der Gondelbahn hoch und nahm den rechten Weg über die untere Fründenschnur (K1, T4), Dauer 6.40 Stunden.
Für die untere Fründenschnur ist ein Klettersteigset (ohne Helm) sehr zu empfehlen!
10.30 Uhr Bergstation ab
10.50 Uhr Öschinensee
11.10 Uhr Läger
11.25 Uhr Chüematt
12.10 Uhr Unterbärgli (Bananen Shake)
13.00 Uhr Einstieg Klettersteig
13.30 Uhr Aussteig Klettersteig
14.40 Uhr Auf dem Hüttenweg angelangt, Punkt 1936.
17.10 Uhr Ankunft auf der Fründenhütte

2. Tag
Absteig 1386 m
Nach dem Frühstück Abmarsch um 8.50 Uhr auf der Hütte.
Ankunft in Kandersteg am Bahnhof um 14.50 Uhr.

Das 4 Gang Abendmenü war hervorragend.
Das WC ausserhalb der Hütte war in der Nacht durch die mitgebrachte Stirnlampe machbar.

Mit Übernachtung in der Fründenhütte, CHF 72.00 / Person
 
  • Fründenschnur
  • Fründenschnur
  • Fründenschnur
  • Fründenschnur
  • Fründenschnur
  • Fründenschnur
  • Fründenschnur
  • Fründenhütte
  • Fründenhütte
  • Fründenhütte
  • Fründenhütte
  • Fründenhütte